Franzis Lating (*1988) ist eine in Köln lebende Künstlerin und Musikerin.
Sie ist Pianistin, Komponistin, Sängerin, Malerin und Performerin. Der Antrieb ihres Schaffens liegt in der Frage, was die Welt im innersten zusammenhält und warum es so seltsam sein kann, sich als Mensch zu identifizieren. Die Frage nach dem Sein und dem Nicht-Sein birgt ein unendliches Potential an freier Kreativität, eine unerschöpfliche Energiequelle.

Grenzen sind für Franzis Lating etwas Ungreifbares, der grenzenlose Reichtum der Fantasie ist eine Art Perpetuum Mobile. Die sich oft über die Natur erhebende menschliche Welt, eingebettet in der sie umspannenden Naturgesetzte ist meist thematischer Inhalt der Kunst von Franzis Lating. Warum wurde irgendwann aus dem mythologischen Menschen ein vom Logos gesteuerter Mensch? Und was machen wir nun aus der Kraft unseres Verstandes?

Sowohl in ihrer Musik, wie auch in ihrer Kunst versucht Franzis Lating genau diesen Fragen nachzugehen und sie im Bild und Ton nachvollziehbar zu machen.